Dresden und Leipzig

Vom 29.11.2017 | Thema: Städte | Auftraggeber: SuperIllu

Erstmals habe ich eine Titelgeschichte für die Zeitschrift SuperIllu erarbeitet. In der geht es um die beiden großen sächsischen Städte Dresden und Leipzig, die in den vergangenen Jahren einen erstaunlichen Aufschwung erlebt haben. Die ganze Geschichte, die am 16. November 2017 erschienen ist, lässt sich HIER nachlesen.

Cover

Gespräch mit Ingo Schulze

Vom 29.11.2017 | Thema: Kultur, Literatur | Auftraggeber: Standard

Für die Wochenendbeilage des Standard habe ich mit dem deutschen Schriftsteller über seinen neuen Roman “Peter Holtz. Sein glückliches Leben. Erzählt von ihm selbst” (S. Fischer) unterhalten. Das Interview lässt sich HIER nachlesen.

Union-Buch

Vom 08.11.2017 | Thema: Fussball, Literatur | Auftraggeber: Aufbau-Verlag

Am 8. November 2017 ist im Blumenbar-Verlag das Buch “Alles auf Rot” zu meinem Verein, dem 1. FC Union Berlin, erschienen. Die Herausgeber Jan Böttcher und Frank Willmann haben rund 30 Autoren eingeladen, Einsichten und Geschichten rund um die Eisernen aufzuschreiben. Ich durfte einen kleinen Essay über unser Stadion, die Alte Försterei, beitragen. Im Rahmen der Veröffentlichung wird es auch einige Lesungen geben, wie beispielsweise im Berliner Ensemble.

Cover

The State of Union

Vom 01.11.2017 | Thema: Fussball | Auftraggeber: The PointMag

Für das hervorragende US-Journal The Point Magazine durfte ich erstmals einen umfangreichen Essay schreiben, der die deutsche Fußballfankultur und ihre Herausforderungen im Angesicht zunehmender Kommerzialisierung anhand des 1. FC Union Berlin und meiner persönlichen Geschichte mit dem Fußball beschreibt und erzählt. Der Text (auf Englisch) lässt sich HIER lesen.

Grindels Angst

Vom 23.08.2017 | Thema: Fußball | Auftraggeber: Cicero

Für Cicero-Online habe ich mich zu der aktuellen Debatte rund um Ultras, Fanszenen und DFB geäußert.

“Heute beginnt die Fußball-Bundesliga. Wer wird Meister? Wer steigt ab? Wer schafft es ins Millionen-Spiel der Champions League? Welcher Trainer wird als erster gefeuert? Das sind die Fragen, die den Betrieb zu Beginn einer jeden Spielzeit umtreiben. Normalerweise.

Nun aber ist Reinhard Grindel, DFB-Präsident, bereits am vergangenen Mittwoch vor die Kameras der Republik getreten. Mit einem Statement setzte er das Thema, das die kommende 55. Saison nach Einführung der Bundesliga bestimmen könnte. „Es ist Zeit zum Innehalten“, so Grindel. „Es ist Zeit zum Umdenken.“…

Mehr: HIER